Events

  • user warning: Out of resources when opening file '/tmp/#sql_d3f_150.MYD' (Errcode: 24) query: SELECT c.*, n.title FROM category c INNER JOIN category_node r ON c.cid = r.cid INNER JOIN category cn ON c.cnid = cn.cid INNER JOIN node n ON c.cid = n.nid INNER JOIN node cnn ON cn.cid = cnn.nid WHERE r.nid = 347 AND n.status = 1 AND n.moderate = 0 ORDER BY cn.weight, cnn.title, c.weight, n.title in /home/scienca/public_html/includes/database.mysql.inc on line 120.
  • user warning: Out of resources when opening file '/tmp/#sql_d3f_150.MYD' (Errcode: 24) query: SELECT c.*, n.title FROM category c INNER JOIN category_node r ON c.cid = r.cid INNER JOIN category cn ON c.cnid = cn.cid INNER JOIN node n ON c.cid = n.nid INNER JOIN node cnn ON cn.cid = cnn.nid WHERE r.nid = 351 AND n.status = 1 AND n.moderate = 0 ORDER BY cn.weight, cnn.title, c.weight, n.title in /home/scienca/public_html/includes/database.mysql.inc on line 120.
Select event terms to filter by
Select event type to filter by
month | week | table | list
«Friday February 05, 2010»
Start: 20:00
End: 22:00

Die NASA arbeitet zur Zeit an Technologien, die in Zukunft bemannte Missionen zum Mond erlauben werden. Diese Technologien umfassen Schwerlastraketen und ein Raumschiff für bis zu 6 Personen mit einer Wiedereintrittskapsel. Der nächste Schritt nach dem Mond sind bemannte Dreijahresflüge zum Mars, doch dieser Schritt ist sehr groß. Sinnvoll ist ein Zwischenschritt, der nicht die Kosten und Risiken einer Marsmission birgt, der aber dennoch die Chance bietet, Technologien für den interplanetaren Flug zu testen. Ein solcher Zwischenschritt kann eine bemannte Mission zu einem Asteroiden sein. Erfahrene europäische Raumfahrtingenieure haben eine bemannte Mission zum Asteroiden Apophis entworfen. Dies ist nicht nur eine Konzeptstudie, sondern wurde mit detaillierten Rechnungen belegt. Apophis wird am 13.4.2029 in nur 30000 km Abstand an der Erde vorbeifliegen. Vorgeschlagen wird, ein Raumschiff ein Jahr zuvor zu starten und drei Astronauten die Chance zu geben, einen Monat lang diesen potenziell gefährlichen Asteroiden zu untersuchen - zu Gesamtkosten, die die einer Mondmission nicht übersteigen. Die Technologien könnten direkt für weitere, ähnliche Missionen eingesetzt werden.

Michael Khan
ESA/OPS/GFA Darmstadt